SP Subingen

Fraktionsbericht 2018

Liebe Mitglieder der SP Subingen.

Der diesjährige Fraktionsbericht ist ein Gemeinschaftswerk von Christine Stebler und mir, Stephanie Béguelin. Die erste Hälfte des Jahres 2018 hat Christine Stebler die Fraktion geleitet. Einige spannende Geschäfte dieser Zeit hat sie nachfolgend beschrieben. Ergänzend habe ich einige Schwerpunkte, die im Verlaufe des ganzen Jahres immer wieder diskutiert wurden, eingefügt.

Ab August 2018 hat Alain Bessire das Ressort von Christine übernommen und ich leite seither die Fraktion.

Auch Enzo Tardo hat demissioniert. Für ihn ist Fredy Bitterli nachgerückt.

Kennzahlen: 11 Fraktionssitzungen jeweils am Montagabend vor der GR-Sitzung am Donnerstag. Wir haben 113 Geschäfte behandelt.

Im April 2018 hat der Gemeinderat Klausur gehalten. Themen, die behandelt wurden, waren unter anderem die Ortsplanrevision, das Dorfzentrum, die 750-Jahre-Subingen-Feier, der Bau einer Dreifachhalle und die Erweiterung des Schulhauses II.

Die 750-Jahre-Subingen-Feier wurde geplant. Das Konzept für die 3 Tage steht, der Kredit wurde dafür beschlossen. Subingen kann sich auf ein grossartiges Fest freuen, aber bis dahin muss noch viel nachgedacht, geplant und organisiert werden.

Der Projektplan für den Geschichtsweg, der für dieses Jubiläum geplant ist, wurde von Christine geschrieben und der K&J Kommission zur Verfügung gestellt.

An der Gemeindeversammlung im Juni konnte die Gemeinde vom Bau einer Dreifachhalle beim OZ13 überzeugt werden. Daraufhin wurde eine Arbeitsgruppe gebildet. Ich bin Mitglied dieser Arbeitsgruppe. Die Arbeitsgruppe hat gemeinsam mit dem OWO die Betoncoupearena in Schönenwerd besucht und anschliessend für das Vorprojekt das Architekturbüro Bäumle und John, das die Betoncoupearena realisiert hat, engagiert.

Vor den Sommerferien wurde ein Projekt unterschrieben, welches der Musikgesellschaft Subingen die Möglichkeit geben soll mehr Musizierende einzubinden. Zu diesem Zweck wird die Zusammenarbeit mit der Musikschule intensiviert.

Für die Umsetzung des Dorfzentrums wurde ein Investor gefunden. Auf den Vorstoss dieses Investors hin wurden zwei Gremien gegründet. Ein Fachgremium wird die eingehenden Projektvorschläge beurteilen. Ein Begleitgremium wird anschliessend ein Projektvorschlag für die Umsetzung auswählen.

Eine Erweiterung des Schulhauses II ist in Planung. Da ich Präsidentin der Arbeitsgruppe familienergänzende Betreuungsangebote bin, habe ich einen Sitz in dieser Arbeitsgruppe bekommen. Die Arbeitsgruppe beschäftigt sich mit einem Ausbau des Schulhauses II in der möglicherweise auch familienergänzende Betreuungsangebote Raum finden könnten.

Im Zusammenhang mit der Erweiterung des Schulhauses II konnte die Liegenschaft GB 2313, die direkt neben dem Schulhaus liegt, erworben werden. Die Arbeitsgruppe familienergänzende Betreuung hat Ende Jahr beim Gemeinderat beantragt, dass sie diese Liegenschaft vorläufig nutzen darf. Zu Beginn des Schuljahres 19/20 sollen der Mittagstisch und die Nachmittagsbetreuung des Vereins Wurzeli in der neu erworbenen Liegenschaft angeboten werden.

Dies war das letzte grosse Geschäft im Jahr 2018, an dem die SP Fraktion massgeblich beteiligt war.

Nun bleibt mir nur noch der Dank. Danke Chrige für all deine Energie, Arbeit und Zeit, die du in diese Fraktion gesteckt hast. Ich habe dich als engagierte Gemeinderätin erlebt und ich habe mich immer sehr unterstützt gefühlt. Ich bedaure sehr, dass du dein Amt abgegeben hast, du hast eine riesige Lücke hinterlassen. Ich vermisse die Zusammenarbeit mit dir.

Danke auch an meine Fraktion. Ihr investiert viel Zeit, Energie und Arbeit. Ihr denkt mit und unterstützt mich in der neuen Funktion als Fraktionschefin. Ich freue mich auf ein weiteres Jahr mit euch.

Freundliche Grüsse

Stephanie Béguelin / Christine Stebler-Fischer